Snickers-Chocolate Cookies

Snickers-Chocolate Cookies und Cheese-Chocolate Cookies

In nicht einmal mehr 40 Tagen ist schon Heiligabend. Es ist also langsam an der Zeit, die wohl schönste Zeit des Jahres, mit Plätzchen, Stollen und Glühwein einzuleuten. Wenn es jedoch um Weihnachten geht werde ich etwas altmodisch und traditionell. Das bedeutet ich schmücke und backe keine Weihnachtsplätzchen vor dem Totensonntag! Da ich aber heute schon „Plätzchenlust“ hatte, habe ich mir die Amerikanische Variante angeschaut und zwei verschieden Cookies gebacken. So habe ich was leckeres zum schnucken (hessisch= naschen, süßes essen) gehabt und kann ohne ein schlechtes Gewissen ins Bett gehen.
Übrigens: Die nächsten Wochen wird es regelmäßige Posts zur Weihnachtszeit geben. Ob klassische Weihnachtsplätzchen, Stollen, Weihnachtstorten oder Adventsgebäck – es wird für jeden was dabei sein. Schaut einfach vorbei oder tragt euch in den E-mail-Verteiler ein, so verpasst ihr nichts und könnt euch von mir inspirieren lassen!

Jetzt aber zu den heutigen Rezepten:
Ich habe sie schon zum zweiten mal gebacken weil sie einfach so unglaublich gut sind.

Snickers Cookies mit dunkler Schokolade:

Ihr benötigt:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Mini-Snickers
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • Backpapier

Als erstes lasst die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wenn es schnell gehen soll, kann auch eine Mikrowelle helfen (Vorsicht: die Schokolade kann in der Mikrowelle schnell anbrennen). Die Snickers werden grob gehackt. Ich schneide jedes Snickers immer in 4-5 kleine Stückchen.

Nun geht es an den Teig. Schlagt die Butter, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz schön cremig und gebt das Ei dazu. Als nächstes lasst ihr die geschmolzene Schokolade in den Teig laufen und mischt sie gut unter. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Kakao vermischt und unter die Butter-Zucker-Schoko Masse gerührt. Hebt jetzt noch 2/3 der Snickers unter und fertig ist euer Cookie Teig.

Heizt den Ofen schon einmal auf 175°C (Umluft: 150 °C ) vor. Währenddessen belegt ihr zwei Backbleche mit Backpapier und gebt mit einem Esslöffel ca. 15 Häufchen mit genügend Abstand auf die Backbleche. Drückt sie etwas flach und setzt ein paar Snickers Stückchen darauf.
Nun werden die Backbelche nacheinander 10 min gebacken. Lasst sie noch 5 min auf dem Backblech ruhen bevor ihr sie auf einem Kuchengitter auskühlen lasst.

 

Und hier die zweiten Cookies. Sie haben eine kleine Überraschung in der Mitte. Eine Schicht Mascarponecreme!!!

Cheese-Chocolate Cookies

Cheese-Chocolate Cookies

Ihr benötigt:

  • 25 g + 200 g weiche Butter
  • 100 g Mascarpone
  • 25 g + 125 g Zucker
  • 25 g + 200 g Mehl
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1⁄2 TL Backpulver
  • 50 g Kakao
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Gr. M)
  • Backpapier

Startet zuerst mit der Füllung: Dafür schmelzt 25g Butter und lasst sie etwas abkühlen. Die Mascarpone verrührt ihr mit 25g Zucker. Rührt die flüssigen Butter und 25g Mehl unter die Mascarpone Masse und lasst die Creme 30 min an einem kalten Ort ruhen. Die Schokolade hackt ihr fein und stellt sie zur Seite.

Für den Teig rührt ihr den restlichen Zucker (weiß und braun) und die restliche Butter cremig und gebt das Ei dazu. Das restliche Mehl mischt ihr mit dem Backpulver und dem Kakao und hebt es unter die Butter-Zucker-Ei Masse. Als letzten Schritt hebt ihr die Schokoladenstücken unter und euer Teig ist fertig.

Heizt den Ofen schon einmal auf 200°C (Umluft: 175 °C ) vor. Währenddessen belegt ihr zwei Backbleche mit Backpapier und gebt mit einem Eiskugelformer kleine Bällchen auf die Backbleche. Drückt sie flach auf das Backblech und gebt mit einem TL etwas von der Mascarponecreme in die Mitte der Taler. Nun stecht ihr nochmal die gleiche Menge an Bällchen aus, drückt sie in eurer Hand flach und setzt sie auf die Taler draus. Passt auf, dass nichts von der Mascarponecreme zu sehen ist und drückt die Ränder schön zusammen.

TIPP: Lasst genügend Platz zwischen den Talern und macht die Cookies nicht zu groß, da sie noch sehr stark im Backofen verlaufen.

Nun werden die Backbelche nacheinander 12 min gebacken. Lasst sie noch 5 min auf dem Backblech ruhen bevor ihr sie auf einem Kuchengitter auskühlen lasst.
Genießt die beiden Cookie Varianten noch warm, dann schmecken sie am besten.