Rübli

Oster Special: Rüblikuchen im Glas

Ostern steht vor der Tür. Das Fest an dem unzählige Eier verschenkt uns gegessen werden. In der Osterwoche essen wir im Schnitt 3 Eier mehr als sonst. Ganze 205 Eier im Jahr sind es insgesamt. Auch in diesem Rezept brauchen wir eine ganze Menge. Aber dafür habt ihr ein schönes Geschenk zum verstecken. Übrigens: Schokoladeneier sind an Ostern gern gesehen – sie besitzen 4 Kalorien weniger als ein gekochtes Ei!

Rübli 2

Ihr benötigt für 4 Gläser (250ml):

  • 450 g Möhren
  • 9-11 EL Zitronensaft
  • 250 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 8 Eier (Größe M)
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g gemahlene Mandeln ohne Haut
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 250 g Puderzucker
  • grüne Speisefarbe
  • Fett und Mehl für die Form

Schält zuerst die Möhren und raspelt sie fein. Beträufelt sie direkt mit 3EL Zitronensaft.

Für den Teig rührt ihr Butter, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig. Gebt nacheinander die 8 Eier hinzu. Anschließend mischt Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln und rührt es unter. Zuletzt hebt ihr die Mörhen und die gehackten Mandeln unter.

Verteilt den Teig nun auf eure Gläser und lasst sie 15-20 Minuten bei 175°C (Umluft:150°C) backen.

Sobald die Küchlein im Glas abgekühlt sind, könnt ihr den Zuckerguss vorbereiten. Rührt den Puderzucker mit 6-8 EL Zitronensaft zu einem glatten Guss. Ich habe ihn anschließend noch mit grüner Lebensmittel Farbe eingefärbt. Gebt den Guss auf die Küchlein und verstreicht ihn gleichmäßig.

TIPP: Das Rezept reicht auch für ein Backblech, die klassische Variante zum Osterkaffee.

Um das ganze noch zu toppen, könnt ihr kleine Marzipan Karotten Formen – ich habe verbotener Weise die einfach Variante genommen und fertige gekauft :(

 

Ich wünsch euch Frohe Ostern und viel Spaß beim Ostereiersuchen.