Nussstollen 1

Nussstollen mit Schokolade und Cranberries

Heute versüße ich euch die Weihnachtszeit mit einem etwas anderen Christstollen-Rezept. Den klassischen Stollen mit Zitronat, Orangeat und Rosinen kann man ja an jeder Ecke kaufen, daher habe ich mir eine andere Variante überlegt. Ein Stollen mit verschiedenen Nüssen, Schokoladenstückchen und für die Saftigkeit ein paar getrocknete Cranberries.

Ihr benötigt:

  • je 50g Walnusskerne, Mandelkerne und Haselnusskerne
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 100g Cranberries
  • 1 Fläschen Rumaroma
  • 1/8 l Milch
  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe
  • 20g Honig
  • 1 Vanilleschote
  • Abrieb einer Zitrone
  • 500g Mehl
  • 150g Speisequark (20 % Fett)
  • 275g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • Salz
  • 150–200g Puderzucker
  • Backpapier

Erwärmt die Milch und löst darin den Honig und die Hefe auf. Anschließend lasst ihr die Mischung gute 20 min. gehen.

Mischt die folgenden Zutaten zusammen: Mehl, Quark, 125g Butter (in kleinen Stückchen), Zucker, Vanillemark, Zitronenschale, Rumaroma, 1 Prise Salz und die Hefemilch. Knetet alles zu einem geschmeidigen Teig zusammen und lasst ihn anschließend 1 Stunde gehen.

Während der Wartezeit hackt ihr die Nüsse, Schokolade und Cranberries klein. Sobald der Teig seine Stunde zum Ruhen hatte, mischt ihr die Extra Zutaten unter den Quark-Hefeteig.

Nussstollen 2

Wenn ihr eine Stollenbackform habt gebt den Teig einfach in die Form. Wenn nicht rollt den Teig zu einer dicken Rolle und drückt mit eurem Handrücken auf beiden Seiten eine leichte Kerbe ein. Bevor der Stollen in den Ofen kommt, gebt ihm erneute 20min um sich auszuruhen bevor ihr ihn bei 175 °C (Umluft 150 °C), 50- min backt.

TIPP: Ich habe 10 min vor Backende die Stollenform abgenommen, damit auch die Oberseite eine schöne bräune bekommt.

Solange der Stollen noch warm ist, bestreicht ihn mit 150g flüssiger Butter und streut Puderzucker darüber. Diesen Vorgang könnt ihr abwechselnd machen, bis keine Butter mehr vorhanden ist. Lasst nun den Stollen komplett erkaltet bis ihr eine letzte dicke Schicht Puderzucker über den Stollen gebt. Damit der Stollen lange frisch bleibt, wickelt ihn in Alufolie und so könnt ihr ihn 3-4 Wochen lang genießen.

Ich wünsche euch allen einen schönen 2. Advent und viel Spaß beim nachbacken!